Sprachförderung

Frühkindliche Sprachbildung und Sprachförderung im SportNest

Die frühkindliche Sprachbildung und Sprachförderung ist ein zentraler Punkt in unserem wöchentlichen Rhythmus. Die Kinder sollen von Anfang an Unterstützung und Förderung erfahren.

Das Bildungs- und Entwicklungsfeld »Sprache« ist zentrales Element des Orientierungsplans für Bildung und Erziehung in baden-württembergischen Tageseinrichtungen für Kinder. Wir fördern die Sprachkompetenz der Kinder durch eine ganzheitlich ausgerichtete Sprachbildung während der gesamten Kindergartenzeit.

Kinder erlernen Sprache und Sprechen in Interaktion

Durch Zuhören, vor allem aber durch Sprechen, wird „spielerisch“ ein mit der Zeit immer komplexerer Wortschatz erworben und angewendet.

Die Themen orientieren sich an den Interessen und Erfahrungen sowie dem Alltag und dem Umfeld der Kinder.

Beim Hören von Geschichten, Betrachten von Bilderbüchern oder auch beim Puppentheaterspiel (und natürlich vielem mehr), erweitern die Kinder ihren Wortschatz und lernen, sich über soziale und emotionale Aspekte des Lebens auszutauschen und ihren Erfahrungshorizont dadurch zu erweitern.

Kinder erzählen, wenn sie sich angenommen und ernst genommen fühlen. Lotta und Lum, die beiden Handpuppen vermitteln ihnen dies „auf Augenhöhe“. Die beiden sind sehr neugierig, stellen viele viele Fragen und regen die Kinder dadurch zum Sprechen und Erzählen an.

Mittlerweile sind Lotta und Lum zu einer wichtigen Institution in der Kita geworden. Die Kinder freuen sich, den Beiden von ihren neuesten Erlebnissen zu berichten und manchmal wird ihnen sogar ein kleines Geheimnis erzählt.

 

DSC_4975_web
Lotta, Lum und Andrea

 

Hallo Ihr lieben Leute,

ich bin Lotta und das ist mein bester Freund Lum.

Lum und ich saßen früher den ganzen Tag auf dem Sofa und haben uns gelangweilt. Andrea war ja den ganzen Tag in der Kita und hat dort mit den Kindern gespielt. Sie hat uns ganz oft erzählt wie schön es im Kindergarten ist und wie viele Kinder und Spielsachen es dort gibt.  Aber nie hatte sie Zeit für uns.

Doch eines Tages haben wir uns einfach in ihrer großen Tasche versteckt und sind mit in die Kita gefahren. Ihr könnt Euch bestimmt vorstellen, wie sehr sich die Kinder dort gefreut haben und wir uns natürlich auch. Jetzt helfen wir Andrea beim Spielen mit den Kindern und haben endlich ganz viele neue Freunde gefunden!

Sprachförderung